SP

Der Zentralverband des Kraftfahrzeuggewerbes hat alle für das Jahr 2019 über das Statistikportal der Akademie des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (TAK) eingegangenen Datensätze der Bundesländer, in denen die Anerkennung der SP-Werkstätten auf die jeweils örtlich zuständigen Kfz-Innungen beziehungsweise den zuständigen Landesverband delegiert wurde, für die SP-Mängelstatistik ausgewertet. Darüber hinaus sind auch die Daten von den obersten Landesbehörden aus Berlin und Brandenburg über das Statistikportal in die statistische Auswertung eingeflossen.

Die Ergebnisse der SP-Mängelstatistik für 2019 basieren auf einer Auswertung der betrieblichen Rückläufe von fast 550.000 erfassten Sicherheitsprüfungen (-0,44 % Veränderung gegenüber dem Vorjahr) aus 3.774 SP-Werkstätten (-3,77 % Veränderung gegenüber dem Vorjahr). 

Dieses Ergebnis zeigt, dass in den anerkannten SP-Werkstätten bei mehr als 212.000 erfassten Fahrzeugen sicherheitsrelevante Mängel im Rahmen der SP festgestellt wurden; dies entspricht einer durchschnittlichen Mängelquote von 38,7 %. Die Gesamtzahl der erfassten SP-relevanten Mängel beträgt fast 292.000, wobei die meisten Mängel an der Bremsanlage und am Fahrgestell, am Fahrwerk, am Aufbau sowie an den Verbindungseinrichtungen festgestellt wurden. Die durchschnittliche Anzahl der SP-relevanten Mängel pro bemängeltem Fahrzeug liegt bei 1,37.

Die Ergebnisse dieser Mängelstatistik haben wir denen aus dem Vorjahr gegenübergestellt; daraus geht hervor, dass die Verteilung der festgestellten Mängel, bezogen auf die einzelnen Prüfbereiche, mit der des Vorjahres vergleichbar ist.

Die Zusammenstellung der bundesweiten SP-Mängelstatistik für das Kfz-Gewerbe können Sie dem beiliegenden Abschlussbericht entnehmen. In diesem Abschlussbericht ist eine Übersicht der Ergebnisse der Mängelstatistik zur Sicherheitsprüfung der Überwachungsinstitutionen für das Jahr 2019 enthalten.

Material zum Herunterladen:

SP_Maengelstatistik_2019

Damit alle Sicherheitsprüfungen (SP) auf einem gleichbleibend hohen Qualitätsniveau durchgeführt werden, müssen anerkannte SP-Werkstätten qualitätssichernde Maßnahmen festlegen und dokumentieren.

Aufgrund der 47. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (47. ÄndVStVR) sind die Formblätter angepasst worden.

Mit den aufgeführten Formblättern können SP-Betriebe ihre Dokumentation sowie die jährlich abzugebende SP-Mängelstatistik weiterhin anhand des SP-QS-Handbuches durchführen. Die benötigten Formblätter werden hinsichtlich der Jahreszahlen laufend aktualisiert.

Material zum Herunterladen

Bestandsnachweis_SP-Pruefmarken_Pruefprotokolle_2020

Bestandsnachweis_SP-Nachweis-Siegel_2020

Personal_zur_Durchfuehrung_und_Ueberwachung_der_SP

SP-Schulungsplan

SP_Pruefnachweis_Betrieb_2018

SP_Jahrespruefnachweisblatt

Betriebliche_Jahresstatistik_Rueckmeldebogen_2016

SP-Pruefmittelliste

Pruefliste_interne_Revision