Tarifabschluss im Kfz-Gewerbe Hessen / Entgelte steigen in zwei Schritten

[10.06.2015] Arbeitgeber und Arbeitnehmer im hessischen Kfz-Gewerbe haben sich gestern auf höhere Entgelte geeinigt. Der Kfz-Landesverband Hessen teilte mit, dass sich im Juni die Vergütungen um 2,9 Prozent erhöhen. Zum 1. Oktober 2016 gebe es eine weitere Erhöhung um 2,9 Prozent. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von
24 Monaten, bis April 2017.

„Nach der ursprünglichen Forderung der IG Metall von 5,5 Prozent für 12 Monate ist es uns gelungen, einen Tarifvertrag abzuschließen, der die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen berücksichtigt. Insbesondere wird der aktuellen Situation des Hessischen Kraftfahrzeuggewerbes Rechnung getragen, welche vor allem durch einen Rückgang im Werkstattgeschäft gekennzeichnet ist“, erläutert Michael Kraft, Verhandlungsführer des Hessischen Kraftfahrzeuggewerbes. Positiv sei die Planungssicherheit für die nächsten zwei Jahre.

Bei den Auszubildenden steigen die Vergütungen in gleicher Höhe wie bei
den Entgelten.

Letzte Änderung: 20.04.2016Webcode: 0098381