Starker Jahresabschluss im Pkw-Markt Hessen

[26.01.2016] Mit einem zweistelligen Plus ist im hessischen Pkw-Markt ein Autojahr abgeschlossen worden, das mit 343.745 (Vorjahr: 315.433) Pkw-Neuzulassungen einen unerwartet großen Zuwachs von neun Prozent erreicht hat. Im Dezember stehe ein Plus von 19,4 Prozent auf 26.834 (Vorjahr: 22.467) Autoverkäufen in der aktuellen KBA-Statistik. Jürgen Karpinski, Präsident des hessischen Kfz-Gewerbes, sprach dann auch in einer vorläufigen Jahresbilanz von einem "Ergebnis mit Signalwirkung".

Herausragend im Jahresergebnis sei das Verkaufsergebnis für Elektromobile. Mit 4.005 (Vorjahr: 535) Neuzulassungen habe der hessische Markt ein Drittel des Bundesergebnisses erreicht. Auch im Dezember sei mit 937 verkauften Stromern
ein "beispielgebendes Ergebnis" erreicht worden. Bundesweit habe es 1.920
Elektro-Zulassungen gegeben.

Ebenso bemerkenswert seien die Diesel-Verkaufs-Zahlen, die um knapp acht Prozent auf 173.962 gestiegen seien. Karpinski sagte dazu, man müsse informativ auch im neuen Jahr alles tun, um die Vorteile des Diesel herauszustellen. Natürlich habe die Entwicklung der Kraftstoff-Preise dem Automarkt geholfen und wesentliche Impulse gesetzt.

Dennoch sei der Automobilhandel mit der Entwicklung der Käufergruppen unzufrieden, weil die Zahl der Privatkunden nach vorläufigen Zahlen um rund zwei Prozentpunkte auf rund 32 Prozent gesunken sei. Das gewerbliche Geschäft sei eine Konstante im Autojahr gewesen.

Für das Autojahr 2016 erwarte man zwar ein lebhaftes Geschäft, doch prognostiziere man "mit Vorsicht" ein leicht unter dem 2015er Verkaufsvolumen liegendes Jahresergebnis.

Letzte Änderung: 20.04.2016Webcode: 0103721