Starke Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Pkw

[26.02.2018] 

Nach dem guten Start bei den Pkw-Neuzulassungen hat auch der Gebrauchtwagenmarkt in Hessen im Januar kräftig zugelegt. Plus 5,8 Prozent auf 45.255 (Vorjahr: 42.790) Besitzumschreibungen seien "nahezu ein Auftakt nach Maß", sagte Jürgen Karpinski, Präsident des Kfz-Landesverbandes mit Hinweis auf eine – entgegen dem Bundestrend – um 5,4 Prozent gestiegene Nachfrage nach Diesel-Pkw.

Den aktuellen KBA-Länderstatistiken zufolge gab es im Januar 28.985 (Vorjahr: 27.289) Halterwechsel mit Benzin-Pkw und 15.575 (Vorjahr: 14.782) Umschreibungen von Diesel-Pkw. Hinzu kommen 49 (Vorjahr: 17) batteriebetriebene Gebrauchtwagen und 207 (Vorjahr: 222) Hybrid-Fahrzeuge, darunter 40 Plug-in- Hybride. Die Monatsstatistik weist zudem 377 (Vorjahr: 391) autogas- und 53 (Vorjahr: 76) erdgasbetriebene Gebrauchtwagen aus.

Karpinski sagte zur Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt, die "schönen Januar-Zahlen dürfen nicht verdecken, dass der Automobilhandel durch die sinkenden Diesel-Restwerte massiv unter Druck steht". Der Jahresstart sei eine kleine Entspannung, mehr nicht.

Letzte Änderung: 26.02.2018Webcode: 0118433