Sonderabschreibung für Elektro-Mobile

Jürgen Karpinski, Präsident Kfz-Gewerbe

[21.11.2014] Der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) des Bundeswirtschaftsministeriums soll für dienstlich genutzte Elektrofahrzeuge eine Sonderabschreibung im Jahr der Anschaffung in Höhe der Hälfte des Anschaffungswertes vorsehen. Wie jetzt bekannt wurde, soll diese Förderung bereits ab 2015 gelten.

Jürgen Karpinski, Präsident des Hessischen Kfz-Gewerbes, sagte die in Aussicht gestellte Sonderabschreibung für elektrisch betriebene Dienst- und Firmenfahrzeuge sei ein richtiger Schritt, um die Elektro-Mobilität in Deutschland zu stärken.
Der Kfz-Verband habe bereits zum Jahresbeginn vor dem Hintergrund kleiner Zulassungszahlen eine Sonderabschreibung gefordert. Das jetzt angekündigte Förder-Programm müsse schnell umgesetzt werden. Unternehmen brauchen Planungssicherheit, wenn es um die Erneuerung der Flotten gehe.

Letzte Änderung: 20.04.2016Webcode: 0068939