"Roter September" für gebrauchte Pkw

[02.11.2017] 

Der hessische Gebrauchtwagen-Markt schwächelte im September. Minuszahlen zwischen 2,5 und 13,3 Prozent zeigten einen "roten September", sagte Jürgen Karpinski, Präsident des Kfz-Landesverbandes in Hessen. 45.154 (Vorjahr: 46.305) Gebrauchtwagen hätten den Besitzer gewechselt.

Die Rückgänge beim Diesel lägen mit 13,3 Prozent auf 14.071 (Vorjahr: 16.232) am höchsten. Benziner hätten 3,6 Prozent auf 30.215 (Vorjahr: 31.357) Besitzumschreibungen verloren.
Den aktuellen KBA-Länderzahlen zufolge gebe es in der Monatsbilanz noch 73 (Vorjahr: 27) Elektro-, 263 (Vorjahr: 197) Hybrid- und 527 (Vorjahr: 492) gasbetriebene Gebrauchtwagen.

Karpinski sagte, es gebe erste Hinweise, dass die dynamischen Monate im Gebrauchtwagen-Markt vorbei seien. Man erwarte ein Jahresschluss-Quartal ohne signifikante Impulse.
Das Zwischenergebnis bis September weise ein Minus von 1,3 Prozent auf 425.408
(Vorjahr: 431.007) Pkw-Besitzumschreibungen aus. Die Diesel-Quote liege bei 33,2 (Vorjahr: 34,1) Prozent.

Letzte Änderung: 05.12.2017Webcode: 0116720