Rote Zahlen für gebrauchte Pkw

[22.03.2017] Wiesbaden, 21. März 2017. Der hessische Gebrauchtwagen-Markt hat Rot geschrieben!
Lediglich das Segment der Pkw mit alternativen Antrieben sei im Plus. "Wir sind in Hessen dennoch zufrieden“, kommentierte Jürgen Karpinski, Präsident des Kfz-Gewerbes Hessen die aktuellen KBA-Statistiken. 43.956 (Vorjahr: 45.531) Besitzumschreibungen weise die Februar-Bilanz aus.

 

Die Rückgänge in Hessen seien im Bundesvergleich teilweise stark unterdurchschnittlich. Während Diesel bundesweit 4,2 Prozent verloren hätten, stünde in der hessischen Bilanz ein Rückgang um 1,7 Prozent auf 15.452 (Vorjahr: 15.724) Diesel-Verkäufe. Benziner haben den Angaben Karpinskis zufolge 4,5 Prozent verloren. Dies seien 27.846 (Vorjahr: 29.169) Besitzumschreibungen.

 

26 (Vorjahr: 16) Elektro- und 192 (Vorjahr: 142) Hybrid-Pkw stünden in der Bilanz. Hinzu kämen noch 440 (Vorjahr: 479) gasbetriebene Gebrauchtwagen. Die Branche schaue nun auf den Automonat März, dessen Ergebnisse wichtige Wegweiser sein könnten.

Letzte Änderung: 05.12.2017Webcode: 0112242