Neue Diesel auf der Überholspur

[15.07.2016] 

In der Diesel-Hochburg Hessen hat auch die aktuelle Diskussion über den Diesel das Kaufinteresse nicht gebremst! Mit einem um fünf Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt liegenden Zulassungsplus von 9,3 Prozent setzte sich das Sommer-Hoch auch im Juni fort. 19.648 (Vorjahr: 17.983) Diesel, 18.061
(Vorjahr: 16.839) Benziner und 438 (Vorjahr: 489) "Alternative", darunter 80 (Vorjahr: 138) Elektro- und 313 (Vorjahr: 283) Hybrid-Pkw sind die Monats-Bilanz in Hessen.

Jürgen Karpinski, Präsident des hessischen Kfz-Gewerbes, sagte zu den aktuellen KBA-Länderzahlen, der Automarkt bestätige die im Mai begonnene dynamische Entwicklung. 38.147 (Vorjahr: 35.311) Pkw-Neuzulassungen seien eine starke Monats-Bilanz. Auffällig sei der weitere Abstieg der gasbetriebenen Neuwagen, die lediglich 45 (Vorjahr: 68) Zulassungen verbuchten.

Beim Elektro-Pkw sieht Karpinski den Markt in der Warteschleife vor der am 2. Juli gestarteten Prämie. Man schaue gespannt auf die in Kürze erwarteten ersten Länderergebnisse nach dem verhaltenen Start.

Die Halbjahres-Bilanz mit einer Steigerung um 5,7 Prozent auf 186.831 (Vorjahr: 176.772) Pkw-Neuzulassungen lasse ein "deutlich über den Erwartungen von 340.000 Verkäufen liegendes Jahresergebnis erhoffen".

Letzte Änderung: 05.12.2017Webcode: 0107765