Neue Benziner wachsen zweistellig

[22.09.2016] 

Nach der "Juli-Flaute" ist der hessische Pkw-Markt im August stark gewachsen. Zuwächse von 8,9 Prozent auf 22.910 (Vorjahr: 21.033) Pkw-Neuzulassungen resultierten aus dem starken Kaufinteresse für neue Benziner. "Wir sind zufrieden," bilanzierte Jürgen Karpinski, Präsident des hessischen Kfz-Gewerbes, mit Hinweis auf ein "deutlich gestiegenes privates Kaufinteresse".

Diese Tendenz spiegelt sich auch in den einzelnen Segmenten wieder:
Plus 15,3 Prozent beim Benziner und Zuwächse von 3,7 Prozent beim Diesel auf 11.059 (Vorjahr: 10.660) Verkäufe. Die staatliche Förderung für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge schlage sich leicht in den Zulassungszahlen nieder. Aufgrund der letztjährigen E-Verkaufsaktivitäten eines Importeurs seien Vergleiche indes unmöglich.

Laut KBA-Länderstatistik für Hessen seien 109 (Vorjahr: 337) Elektro- und 419 (Vorjahr:195) Hybrid-Pkw erstmals zugelassen worden. Im Jahreszwischenergebnis liege der hessische Pkw-Markt mit 4,7 Prozent im Plus. Dies entspreche 239.919 (Vorjahr: 229.199) Neuzulassungen.

Karpinski: "Wir bleiben auf Kurs unserer Prognose von 340.000 Verkäufen."

Letzte Änderung: 05.12.2017Webcode: 0108758