Hohe Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Pkw

[22.12.2016] Zweistelliges Wachstum bei gebrauchten Diesel-Pkw! Um 11,2 Prozent sind die Verkaufszahlen im November in Hessen gestiegen. Im Neuwagengeschäft hatte es im gleichen Zeitraum noch Rückgänge um zwölf Prozent gegeben.16.065 (Vorjahr: 14.453) Diesel-Besitzumschreibungen seien ein unerwartet starkes Käuferinteresse.

Jürgen Karpinski, Präsident des Kfz-Verbandes Hessen, sagte zu den aktuellen
KBA-Länderstatistiken, die November-Bilanz insgesamt sei mit einem Zuwachs um 5,7 Prozent auf 47.253 (Vorjahr: 44.690) Verkäufe positiv. Das im Bundesvergleich überdurchschnittliche Wachstum zeige die Dynamik des hessischen Gebrauchtwagen-Marktes, der kumulativ mit 1,3 Prozent über dem Vorjahresniveau liege.

Im November sind den Angaben Karpinskis zufolge 47.253 (Vorjahr: 44.690) Benziner sowie 801 (Vorjahr: 706) Gebrauchte mit alternativen Antrieben umgeschrieben worden. In diesem Segment habe es 24 (Vorjahr: 24) Elektro- und 254 (Vorjahr: 136) Hybrid-Pkw sowie 523 (Vorjahr: 546) gasbetriebene Gebrauchte gegeben.

Die Elf-Monats-Bilanz weise 524.120 (Vorjahr: 517.535) Besitzumschreibungen aus.
Das Wachstum resultiere aus dem gestiegenen Absatzvolumen für gebrauchte Diesel, die mit 3,5 Prozent im Plus lägen. Bei Benzinern gebe es mit 337.938 (Vorjahr: 337.668) Verkäufen ein kleines Minus.

Letzte Änderung: 05.12.2017Webcode: 0110013