Gebrauchte Pkw wieder stark gefragt

[08.09.2015] Die Bedeutung des Gebrauchtwagen-Geschäftes im hessischen Automarkt ist auch im Juli gestiegen. Ein Plus von 8,7 Prozent auf 53.402 (Vorjahr: 49.131) Besitzumschreibungen ist nach den Worten von Jürgen Karpinski, Präsident des hessischen Kfz-Gewerbes "ein überraschend starker Sommermonat". Die starke Nachfrage sei gleichermaßen für Diesel und Benziner erfolgt.

Karpinski sagte, die Relation der Verkaufszahlen zeige die Bedeutung des Geschäftes, denn in der Zwischenbilanz stünden 334.705 Besitzumschreibungen und 208.166 Neuzulassungen. Dennoch bleibe der hessische Markt durch den gewerblichen Schwerpunkt Rhein-Main ein Neuwagenmarkt. Bundesweit komme ein Neuwagen auf 2,4 Gebrauchte, in Hessen auf 1,6.

In der Zwischenbilanz liege der hessische Gebrauchtwagen-Markt mit 6,2 Prozent Zuwachs deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 4,8 Prozent. Karpinski sieht auch im weiteren Jahresverlauf durch das Angebot junger, gut ausgestatteter Jungwagen, ein positives Gebrauchtwagen-Geschäft in Hessen.

Letzte Änderung: 20.04.2016Webcode: 0102053