Fortbildungsinitiative Elektromobilität 2018 - BMW i3

Nachdem bereits im Jahr 2015 durch den Landesverband Hessen des Kfz-Gewerbes die sehr erfolgreiche Fortbildungsinitiative „Elektromobilität für Berufsschulen“ mit einem rein elektrisch betriebenen Fahrzeug vom Typ „Mitsubishi – Electric Vehicle“ ins Leben gerufen wurde, werden wir in Kürze ein darauf aufbauendes Weiterbildungsprojekt starten.

Für das neue Projekt „Hochmoderne Fahrzeugtechnik für Berufsschulen und Bildungszentren des Handwerks“ wird ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug vom Typ „BMW i3“ innerhalb der nächsten 2 Jahre den fahrzeugtechnischen Berufsschulen und Bildungszentren des Handwerks in Hessen für jeweils ein- bis zwei Wochen zur Verfügung stehen. Somit können auch Weiterbildungseinrichtungen ohne entsprechende eigene Ausstattung hochmoderne Fahrzeugtechnik eindrucksvoll und praxisnah vermitteln.

Der Schwerpunkt liegt neben aktueller HV-Technik auch auf aktuellen Fahrassistenzsystemen, welche teilautonomes Fahren dank aktiver Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion sowie Lenk- und Spurführungsassistenten ermöglichen. Weiterhin steht mit dem Fahrzeug ein Elektrofahrzeug der neuesten Generation zur Verfügung, an dem die Funktionsweise der verbauten Komponenten sowie die Diagnose der Elektrik / Elektronik eindrucksvoll vermittelt werden kann. Das Fahrzeug repräsentiert auch moderne Karosserie-Leichtbau-Techniken aus Aluminium und kohlefaserverstärktem Kunststoff, kurz CFK.

Mit dem Fahrzeug werden zwei fahrzeugspezifische technische Trainings zur Einweisung in die Fahrzeugtechnik von BMW angeboten. Auch wird zusammen mit dem Fahrzeug ein Notebook an die Hand gegeben, mit dem ein von BMW gestellter kostenloser Zugang zum BMW Aftersales Online System AOS, sowie die Nutzung der erforderlichen Diagnose Software ermöglicht.

Die interessierten Berufsschulen und Bildungszentren des Handwerks können über einen Online-Kalender beim Landesverband freie Termine einsehen und so ihre Projektphase in der Schule entsprechend vorplanen. Die Fahrzeugübergabe soll möglichst direkt mit Unterstützung der örtlichen Innung bzw. dem örtlichen Berufsbildungszentrum an die Berufsschulen erfolgen.

Für Terminanfragen bitten wir um eine E-Mail an info@kfz-hessen.de